Digitale Chemie – Disruption oder schrittweise Innovation? Die Bedeutung von Industrie 4.0 für die Chemieindustrie

14.06.2017

Bei dem Digitalgipfel 2017 in Ludwigshafen moderierte Königsweg Geschäftsführer Sieer Angar eine Podiumsdiskussion über die kurz- und langfristigen Auswirkungen der Digitalisierung auf die Chemiebranche.

Mit dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden und CTO der BASF SE Dr. Brudermüller, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Pepperl+Fuchs GmbH Dr. Kegel, dem CEO der SinnerSchrader AG Matthias Schrader und der Gründerin der DexLeChem GmbH Sonja Jobst, diskutierte Sieer Angar dabei über die unterschiedlichen Anwendungsbereiche digitaler Lösungen in der Chemie, die Digitalisierung der Forschung und Entwicklung durch den Einsatz von Supercomputern und neue Geschäftsmodelle durch Industrie 4.0.

Zum Kompetenzfeld Strategy & Innovation
Get in touch
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×