Erfolgsmethoden bei der ethischen Erfassung von Daten

21.01.2021

Im März 2018 wurde bekannt, dass die britische Firma Cambridge Analytica illegal über Millionen von Facebook-Profilen verfügte und mit der Nutzbarmachung dieser eine fragwürdige Rolle US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 spielte. Dieser Missbrauch von persönlichen Daten hat die Gefahren fehlender ethischer Richtlinien im Bereich Data Science in die Öffentlichkeit gerückt wie kein Beispiel zuvor. Dennoch hat dieser Fall weder zu einem strukturellen Umdenken noch zu einer wirklichen Reform der Arbeitsweisen geführt. Der KÖNIGSWEG-Berater Victor Zimmermann beschäftigt sich seit Beginn seiner Karriere als Data Scientist damit, wie Daten ethisch korrekt erfasst werden können – über seine Erkenntnisse hat er am 20. Januar 2021 bei der PyData Berlin gesprochen.

In seinem Vortrag geht Victor Zimmermann auf die Frage ein, ob es ausreicht, Ethik im Bereich von Data Science auf die Reflexion von Kontroversen und dem Richtigstellen vergangener Fehler zu reduzieren. Angesichts der rasanten technischen Entwicklung stellt er dies zur Debatte und präsentiert Erfolgsmethoden bei der ethischen Datenerfassung, die stattdessen einen Blick nach vorne erlauben. Damit könnten Organisationen wie Individuen zu einem dauerhaften und präventiven Wandel geleitet werden.

KÖNIGSWEG richtet in allen Data-Science-Projekten immer auch einen Blick auf die Erfassung von Daten und berät seine Kunden gerne dabei, wie ein ethischer Umgang gewährleistet werden kann. Die Berater sind als Teil der Data-Science- und Python-Community mit dem Thema sensibilisiert und können Ihnen hierbei immer einen aktuellen Zugang zu bewährten Erfolgsmethoden gewähren.

Foto: https://unsplash.com/

Weiterführende Links:

Ausführlicher Artikel (in englischer Sprache): Towards Meaningful Ethics in Data Science
Vortrag (in englischer Sprache): Best Practices in Ethical Data CollectionKompetenz Data & Artificial Intelligence
Get in touch