Beteiligungsmanagement

Wie können Sie sich als Investor vor Ausfallrisiken schützen? Welche Maßnahmen können Sie ergreifen, um die bestmöglichen Perspektiven für Ihre Investitionsobjekte zu schaffen? Wie können Sie ein effektives Monitoring und Strukturen etablieren?

Eine vielversprechende Geschäftsidee ist ein guter Anfang aber längst noch keine Erfolgsgarantie. Die überwiegende Mehrzahl – je nach Datenbasis bis zu 90 Prozent – der Unternehmensgründungen scheitern mittelfristig. Zu den Hauptgründen zählen fehlende Produktnachfrage, mangelhaftes Liquiditätsmanagement, ineffiziente Unternehmensstrukturen oder unzureichende Vertriebs- und Marketingstrategien. Viele dieser Faktoren sind oft nicht direkt einsehbar und zeigen sich erst über einen längeren Zeitraum und stellen somit ein immanentes Risiko für Kapitalgeber und Beteiligungsgesellschaften dar.↵

Aus diesem Grunde bietet KÖNIGSWEG ein dezidiertes Implementierungsmanagement für Investoren und Beteiligungsgesellschaften an und unterstützt Sie in der Absicherung Ihres Investments sowie in der Optimierung potenzieller Renditen. Unser Angebot gliedert sich dabei entlang des gesamten Investment-Prozesses und ist in zwei Phasen unterteilt: Pre-Investment- und die Post-Investmentphase.

In der Pre-Investment-Phase verfährt KÖNIGSWEG nach einer hauseigenen "Screening-and-analysing Methodik", die sich in der Vergangenheit bereits als valides und äußerst belastbares Assessmenttool bewährt hat. Die Analyse erfolgt aufgrund fundierter und objektiv festgesetzter Bewertungskriterien, welche die Erfolgschancen, Ausfallrisiken und Wachstumserwartungen der Investitionsobjekte anhand ausgewählter betriebswirtschaftlicher, marktspezifischer sowie produkt-/technologie-spezifischer Parameter prognostiziert.

Im Anschluss an ein getätigtes Investment neigen viele Kapitalgeber dazu, den kritischen Blick vom Unternehmen abzuwenden und auf die Geschäftsidee der geförderten Unternehmen zu vertrauen. Dabei ist gerade die Zeitspanne nach dem Investment eine der kritischsten im Gründungszyklus überhaupt: Nach einer Studie von CB Insights scheitern die meisten Startups etwa 20 Monate nach der letzten Finanzierungsrunde. Der Mittelwert der investierten Gelder lag dabei bei 1,1 Millionen EUR. In dieser Phase unterstützt KÖNIGSWEG die jeweiligen Start-ups beim Aufbau von Prozess- und Projektmanagementstrukturen, der Koordinierung von Budgets und Investments, der Administration von Lizenzen und Reportingprozessen, der Investorenakquise oder dem plangemäßen Einhalten operativer Meilensteine. In unserem Beraterstab konzentriert sich langjährige Unternehmens- und Gründungserfahrung mit der wir die Gründer als Sparringspartner und Projektmanager unterstützen. In der Folge profitieren Gründer und Kapitalgeber gleichermaßen nicht nur von der Steigerung des Unternehmenswertes und der höheren Attraktivität für weitere Investoren – sie können ihre Energie und Ihren Fokus auch auf das eigentliche Kerngeschäft konzentrieren: das Produkt.

Get in touch
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×